Während dem Training

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 13 von 13

Was versteht man unter Workoutprodukten zur Einnahme während des Trainings?
Workoutprodukte zur Einnahme während des Trainings sind dazu gedacht, dem Körper kurzfristig neue Energiereserven zu liefern und die Trainingsleistung in der zweiten Hälfte des Workouts zu optimieren.
Weiterhin enthalten sie meist zusätzlich Inhaltsstoffe, welche den Muskelschutz fördern und die Wachstumsbedingungen der Muskulatur verbessern.

 

Welchen Nutzen haben die Workoutprodukte zur Einnahme während des Trainings?
Die Workoutprodukte zur Einnahme während des Trainings sollen die Trainingsleistung kurzfristig verbessern und eine optimale Voraussetzung für das Wachstum der Muskulatur schaffen.
Durch die in der Regel enthaltenen Aminosäuren wird einem katabolen Zustand entgegenwirkt und ein anaboler Zustand begünstigt.
Die Energiesteigerung darf nicht mit der Wirkung von Trainingsboostern verglichen werden.
Workoutprodukte zur Einnahme während des Trainings sind eher dazu geeignet Erschöpfungszustände abzuschwächen und den mentalen Fokus aufrecht zu erhalten, anstatt komplett neue Ressourcen freizusetzen.
Doch insbesondere die Unterstützung für die zweite Hälfte des Trainings können den Trainingserfolg enorm steigern.

 

Welchen Vorteil haben die Workoutprodukte zur Einnahme während des Trainings?
In der Regel wirken die Workoutprodukte zur Einnahme während des Trainings nicht so stark wie herkömmliche Trainingsbooster und enthalten meist auch keine Stimulanzien.
Daher sind sie auch für den Konsum von Anfängern oder empfindlichen Personen geeignet.

 

Was ist bei der Wahl der Workoutprodukte zur Einnahme während des Trainings zu beachten?
Wie auch bei den Trainingsboostern gilt, dass die Wirkung der Workoutprodukte zur Einnahme während des Trainings je nach Individuum anders ausfallen kann. Während manche dieser Supplemente übermäßig stark wirken können, ist es möglich, dass andere Nahrungsergänzungsmitteln zur Einnahme während des Workouts keine spürbare Wirkung entfalten. Das Empfinden ist von Person zu Person unterschiedlich.